Wenn Du jeden Tag nur Salat isst, passiert das mit Deinem Körper

Geht es um eine gesunde Ernährung, kommt den meisten als Erstes Salat in den Sinn. Natürlich reden wir in diesem Zusammenhang auch nicht vom einfachen Kopfsalat, der mit ein paar Möhrenraspeln verfeinert wurde, sondern eher von einem grünen Salat-Mix mit buntem Gemüse sowie einem mageren Stück Hähnchenbrust oder einem saftigen Stück Lachs. Komplexe Kohlenhydrate, die sich beispielsweise im Quinoa finden sowie ein Stück Avocado, ein paar Kichererbsen oder auch Sonnenblumenkerne oder Walnüsse machen den Salat dann noch gesünder.

Positive Effekte, wenn der Speiseplan nur Salat besteht

Wer täglich seinen Magen mit Salat füllt und demnach darauf achtet seinem Körper mit genügend Ballaststoffe zu versorgen, der hilft seinem Dickdarm bei der Arbeit. Demnach sollte der Salat dann nicht nur aus einfachem Kopfsalat bestehen, sondern ebenso Brokkoli, Erbsen, Kohlrabi, Linsen und Co enthalten. Leiden Sie außerdem an einem erhöhten Blutdruck kann der Verzehr von Salat diesen senken, wenn dieser Nahrungsmittel, wie Rote Bete, ungesalzene Samen sowie Pistazien und Beeren enthält.

Vor allem dunkles Blattgemüse fördert die Gesundheit und verbessert sogar die Muskelleistung. Die in Spinat und anderen Blattgemüse enthaltenden Nährstoffe stärken die Knochen und verbessern die Leistung der Mitochondrien, so dass das Sportprogramm leichter von der Hand gehen kann. Wer seinen Muskeln mit dem täglichen Verzehr von Salat zusätzlich unterstützen möchte, der kann diesen mit Eiern, Hüttenkäse, Garnelen und Co verfeinern.

Positive Effekte, wenn der Speiseplan nur Salat besteht
Positive Effekte, wenn der Speiseplan nur Salat besteht

Des Weiteren begünstigt der tägliche Verzehr von Salat den Cholesterinspiegel. Wer mehr Ballaststoffe zu sich nimmt, senkt seinen Cholesterinwert nachweislich. Erst recht, wenn im Salat ein paar Avocado-Stücke, Beeren oder Hülsenfrüchte zu finden sind. Wie bereits erwähnt, führt ein ausschließlicher Genuss von Salat außerdem zu einer verbesserten Verdauungsgesundheit. Das passiert vor allem dann, wenn Gemüsesorten, wie Radieschen, Sellerie, Möhren und Co im Salat zu finden sind, denn hierbei handelt es sich um Nahrungsmittel, die die Antioxidantien unterstützen, welche im Darm die giftigen Substanzen ausgleichen.

Auch die Herzgesundheit wird zudem durch Salat essen gefördert, denn Folat, ein Stoff der im Salat enthalten ist, hilft nachweislich bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie von Schlaganfällen. Wobei Salat im gleichen Zuge jede Menge Energie liefert und gleichzeitig hilft besser mit Stress umzugehen. Hinzu kommt, dass der Genuss von Salat den Blutzuckerspiegel konstant niedrig halten. In diesem Fall darf der Salat aber kein Dressing enthalten, in dem hohe Mengen Zucker, Natrium, Fette sowie Kalorien den Geschmack bestimmen.

Wenn Du jeden Tag nur Salat isst, bekommt Dein Körper jede Menge Mineralien sowie Vitamine

Der Verzehr von Salat ist eine gute Möglichkeit seinen Körper viele Vitamine sowie Mineralien zu zuführen. So können Salate einen Topf voller Nährstoffe mitbringen, die viele positive Effekte auf die Gesundheit des menschlichen Körper haben.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"