Hähnchenbrust braten in der Pfanne, saftig und lecker

So können Sie Hähnchenbrust braten in der Pfanne, saftig und lecker. Eines meiner Lieblingsrezepte für Hähnchenbruststücke und die einfachste Art, saftiges Hähnchen direkt auf dem Herd zuzubereiten. Diese in der Pfanne gebratenen Hähnchenbruststücke werden auf dem Herd zubereitet und sind ein wahrer Geschmacksrausch.

Dank einer einfachen Methode sind die Hähnchenbruststücke nie trocken, immer zart und super lecker. Nach diesem Rezept zum Hähnchenbrust bratenwerden Sie sehen, dass Hähnchen nicht schwieriger zuzubereiten ist als jedes andere schnelle und einfache Rezept für ein Abendessen.

Stellen Sie sich also Folgendes vor: saftige, hervorragend gewürzte Hähnchen, in Pflanzenöl angebraten und mit einem Esslöffel Butter verfeinert. Das war’s schon. Das ist alles, was wir hier tun.

Hähnchenbrust braten in der Pfanne

  1. Beginnen Sie mit dem einfachen
    Würzen der Hähnchenbruststücke auf beiden Seiten. Fetten Sie die Hähnchenbruststücke mit Kochspray oder Öl ein und würzen Sie sie dann mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Paprika und getrocknetem Basilikum. Diese trockene Mischung aus Kräutern und Gewürzen verleiht den Hähnchenbruststücken einen wunderbaren Pfiff und Geschmack.
  2. Erhitzen Sie in der Zwischenzeit das Pflanzen- oder Rapsöl in einer großen Pfanne.
  3. Wenn das Öl heiß ist, die Hähnchenbruststücke in die Pfanne geben. Braten Sie jeweils zwei Hähnchenbruststücke auf einmal, da Sie die Pfanne nicht überfüllen wollen.
  4. Braten Sie die Hähnchenbruststücke 5 bis 7 Minuten lang, ohne sie zu bewegen.
  5. Dann die Hähnchenbruststücke umdrehen. Geben Sie einen Esslöffel Butter in die Pfanne und braten Sie die Hähnchenbrüste weitere 7 Minuten, oder bis die Innentemperatur 74°C  erreicht hat. Die Garzeit hängt immer von der Dicke der Hähnchenbruststücke ab.
  6. Ruhen lassen. Nach dem Braten die Hähnchenbruststücke auf ein Schneidebrett legen. 5 Minuten ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden und servieren.

Tipps und Tricks

  • Die Hähnchenbruststücke sollten nicht dicker als maximal einen Zentimeter sein. Wenn Ihre Hähnchenbruststücke dick sind, verwenden Sie einen Fleischklopfer oder ein Nudelholz, um das Hähnchen vor dem Garen auf eine kleinere und gleichmäßige Dicke zu klopfen.
  • Warum verwenden wir Pflanzenöl und nicht unser geliebtes Olivenöl, fragen Sie sich? Weil Öle auf pflanzlicher Basis einen höheren Rauchpunkt haben als Olivenöl. Beim Braten oder Anbraten brauchen Sie ein Öl, das der Hitze standhält.
  • Braten Sie die Hähnchenbruststücke bei mittlerer bis hoher Hitze.
  • Bewegen Sie die Hähnchenbruststücke NICHT während des Garens nicht. Lassen Sie die Hähnchenbrüste 5 Minuten lang garen.
  • Die Hähnchenbruststücke sind durchgebraten, wenn die Innentemperatur 74°C erreicht.

Wie lange kann man gebratene Hähnchenbrust aufbewahren?

Im Kühlschrank aufbewahren: Vollständig abgekühlte Hähnchenbruststücke in einem luftdichten Behälter aufbewahren und bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Gekochtes Hähnchen einfrieren: Die vollständig abgekühlten Hähnchenbruststücke in Frischhaltefolie einwickeln und eine Lage Alufolie über die Frischhaltefolie legen. Die eingewickelten Hähnchenbruststücke in einen Gefrierbeutel geben, den Beutel verschließen und in den Gefrierschrank legen. Im Gefrierschrank bis zu 3 Monate aufbewahren.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"