Chips selber machen – so einfach geht’s!

Vergessen Sie den Kauf einer Tüte Kartoffelchips im Supermarkt, wenn Sie zu Hause die Chips selber machen können. Dieses schnelle und einfache Rezept wird jeden in der Familie begeistern.

Zutaten zum Chips selber machen

  • 7 ungeschälte mittelgroße Kartoffeln (etwa 1 Kg)
  • 1,8 L Eiswasser
  • 5 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1-1/2 Teelöffel Selleriesalz
  • 1-1/2 Teelöffel Pfeffer
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung

  1. Kartoffeln mit einem Gemüseschäler oder einem Käsehobel aus Metall in sehr dünne Scheiben schneiden. In eine große Schüssel geben; Eiswasser und Salz hinzufügen. 30 Minuten lang einweichen.
  2. Kartoffeln abgießen, auf Papiertücher legen und trocken tupfen. In einer kleinen Schüssel Knoblauchpulver, Selleriesalz und Pfeffer vermischen; beiseite stellen.
  3. In einer gusseisernen oder anderen schweren Pfanne mit Öl auf 375° erhitzen. Kartoffeln nacheinander unter häufigem Rühren 3-4 Minuten goldbraun braten.
  4. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Papiertüchern abtropfen lassen. Sofort mit der Gewürzmischung bestreuen. In einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Tipps für selbstgemachte Kartoffelchips

Welche Kartoffeln eignen sich am besten für die Herstellung von Chips?

Frische, feste und nicht gekeimte russische Kartoffeln eignen sich am besten für die Herstellung von Chips. Wenn Sie die Kartoffelscheiben in Eiswasser einweichen, wird ihnen ein großer Teil der Stärke entzogen, was zu köstlich knusprigen Chips führt. Vergessen Sie nicht, sie vor dem Frittieren gründlich trocken zu tupfen.

Wie hält man selbstgemachte Kartoffelchips knusprig?

Damit selbstgemachte Kartoffelchips knusprig bleiben, sollten Sie sie nach dem Frittieren auf saubere Papiertücher legen, um das überschüssige Öl zu entfernen. Bewahren Sie die Chips dann in einem luftdichten Behälter auf, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Probieren Sie diese kreativen Rezepte mit Ihren knusprigen Kartoffelchips!

Sind selbstgemachte Kartoffelchips gesünder als gekaufte?

Ja, diese selbstgemachten Kartoffelchips sind gesünder als gekaufte! Für dieses Rezept werden Kartoffeln, Öl und Gewürze verwendet, so dass sie nicht mit Konservierungsstoffen belastet sind, wie sie in Tütenchips vorkommen. Selbstgemachte Chips enthalten in der Regel weniger Fett und Natrium, da Sie selbst bestimmen können, wie viel oder wie wenig Salz Sie verwenden möchten, je nach Ihrem Geschmack. Unsere Kartoffelchips aus der Heißluftfritteuse sind auch noch gesund!

Wie schneide ich die Kartoffeln, damit meine Chips gleichmäßiger werden?

Um gleichmäßige Pommes frites zu erhalten, sollten Sie die Kartoffeln mit einer Mandoline in Scheiben schneiden. Das spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch für gleichmäßige Scheibengrößen, so dass die Pommes gleichmäßig garen.

Nährwertangaben

3/4 Tasse: 176 Kalorien, 8 g Fett (1 g gesättigtes Fett), 0 Cholesterin, 703 mg Natrium, 24 g Kohlenhydrate (1 g Zucker, 3 g Ballaststoffe), 3 g Eiweiß.

4.2/5 - (338 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"